• Unser Wissen. Für Sie.

    News, Projekte, Hintergründe, Studien und mehr zur Freizeit- und Kulturwirtschaft. THEMATA pflegt seit über einem Jahrzehnt Datenbanken mit umfangreichen Recherchen. Für Ihren Erfolg.

  • News

    • Die neue Grimm-Welt in Kassel setzt Zeichen. Mit 165.000 Besuchern im ersten Jahr nimmt sie die Spitze der Museumslandschaft der documenta-Stadt ein. Darüber hinaus kürten die Leser des Architekturmagazins und Internet-Netzwerks für Architekten „German Architects" die Grimm-Welt zum „Bau des Jahres 2015". Und der britische The Guardian zählt die Grimm-Welt zu den 10 besten neuen Museen der Welt...

      » weiterlesen

Dr. Ing. Christian Strauß

Strauß FotoStandortanalysen, Standortentwicklung

  • 2000 Diplom-Ingenieur für Stadt- und Regionalplanung an der TU Berlin
  • 2001-02 Projektfeld Regionalentwicklung und Kulturinfrastruktur beim Kommunalverband Ruhrgebiet
  • 2002-04 Forschungsarbeiten und gutachterliche Tätigkeiten insbesondere Stadtumbaufragen und zum Thema „Amphibische Stadt”
  • 2004-2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand an der Universität Leipzig, Institut für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft, Durchführung von Forschungsprojekten und Lehrveranstaltungen (bspw. „Recife: Stadtentwicklungspotenziale am Fluss”); Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Zentrum für Mittel- und Osteuropa
  • Seit 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V.  Themenfelder: Land- und Flächenmanagement, Energiewende, demografischer Wandel
  • Seit 2004 freiberufliche Tätigkeiten für THEMATA

Beispielhafte Projekte sind Thüringer Warte, Speicherstadt Potsdam als Wissensort, Grimm-Konzept für die documenta-Stadt Kassel, ein neues archäologisches Museum in Neu-Ulm oder ein Tourismuskonzept für den Bergpark Wilhelmshöhe.

Christian Strauß ist Preisträger des „Erwin-Stephan-Preises“, Autor verschiedener Publikationen zur Stadtentwicklung mit den Schwerpunkten Innovationen im Umgang mit dem demografischen und dem Klimawandel sowie „Amphibische Stadtentwicklung – Wasser im Lebensraum Stadt”. Bei THEMATA ist er insbesondere für Standortanalysen und die Einbeziehung von Freizeit- und Kulturprojekten in die Standortentwicklung zuständig.

+ + + Keynote-Vortrag von Norbert Altenhöner am 6.11. auf dem „Deutschen ErlebnisWelten Forum 2018” in München +++ Umsetzung des THEMATA-Betriebskonzepts für Kompetenzzentrum Naturstein in Havixbeck beschlossen +++ Betriebsfachliche Beratung für neues Großprojekt „THE MIRAI” in Oberhausen +++ Besucherflussanalyse und -animation für Humboldt Forum +++ Analyse und Simulation der Besucherabläufe für den Neubau des Besucher und Informationszentrums des Deutschen Bundestags +++ Mehr Infos unter „Referenzen” + + +